Fragen zum Projekt

Wie lange wird das gesamte Projekt dauern?

Der Architekturwettbewerb startet im Sommer 2017, das Ende aller Arbeiten ist für Mai 2020 geplant.

Wann wird das neue Museum eröffnet?

Im Mai 2020, rund um Sigmund Freuds Geburtstag, möchten wir das neue Museum feierlich eröffnen.

Wird es während der Bauzeit zu einer Museumsschließung kommen?

Ja. Wir gehen davon aus, maximal 12 Monate bis zur Eröffnung schließen zu müssen, das heißt von Mai 2019 bis Mai 2020.

Wird es einen Ersatzbetrieb geben?

Ja. Wir werden auch während der Schließzeit über Leben und Werk Freuds informieren, möglichst nahe an der Berggasse 19.

Was geschieht mit dem Veranstaltungsprogramm?

Ein - wenn auch reduziertes - Programm werden wir auch weiterhin bieten. Auch die Sigmund Freud Vorlesung wird stattfinden.

Wird die Bibliothek auch geschlossen?

Eine vorübergehende Schließung von Bibliothek und Archiv wird aller Voraussicht nach unausweichlich. Wir werden rechtzeitig die Schließung ankündigen.

Welche Spendensumme wird benötigt?

Um das Sigmund Freud Museum auszubauen und die Dauerausstellung neu aufzustellen, benötigen wir insgesamt eine Summe von 3,94 Millionen EUR. Die aktuellen Förderzusagen und Eigenmittel betragen 2,9 Mio EUR, das heißt derzeit wird noch eine Million benötigt.

Wofür wird meine Spende verwendet?

Die Spende wird für die Sanierung und Neuaufstellung des Sigmund Freud Museums eingesetzt, von der Konzeption bis zur Fertigstellung des Gebäudes.

Warum benötigt das Sigmund Freud Museum überhaupt Spendengelder?

Das Sigmund Freud Museum wird von der Sigmund Freud Privatstiftung betrieben, die auf keine finanzielle Grundausstattung zurückgreifen kann. Der Betrieb des Museums wird mit einer Jahressubvention der Stadt Wien unterstützt, für Bibliothek und wissenschaftliches Programm werden weitere Subventionen von Stadt Wien und Bund gewährt. Insgesamt kommen jährlich cirka 25% des Gesamtbudgets aus öffentlichen Mitteln. Der Rest wird mit Museumseintritten, Shopumsätzen, Spenden und Sponsorings eingenommen, womit die Eigendeckungsquote bei cirka 75% liegt.

Dank über 100.000 BesucherInnen jährlich kann das Museum damit überleben und sein Ausstellungs- und Wissenschaftsprogramm betreiben, für Investitionen in Millionenhöhe sind allerdings keine finanziellen Mittel vorhanden.

Kann ich auch kleinere oder größere Geldsummen an das Sigmund Freud Museum spenden?

Jede Spende ist uns eine große Hilfe, auch außerhalb der angeführten Kategorien. Sie finden auf der Seite "Unterstützen" auch unsere Bankdaten. Wenn Sie einen Betrag von mehr als 10.000 EUR spenden wollen, so freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme über 2020@freud-museum.at

Unterstützen die Stadt Wien und/oder die Republik Österreich das Projekt?

Ja, insgesamt konnten knapp 2,5 Millionen Euro Unterstützung von der Stadt Wien und der Republik Österreich zugesagt werden.

Ist meine Spende steuerlich absetzbar?

Zuwendungen an die Sigmund Freud Privatstiftung sind laut Bescheid des Bundeskanzleramtes gemäß § 4a Abs 2 Z 2 und Abs. $ b EStG 1988 absetzbar. Dieser Bescheid wurde am 17. Dezember 2015 auf die Dauer von fünf Jahren verlängert.

 

Kontakt: Sigmund Freud Privatstiftung, Berggasse 19, A-1090 Wien, 2020@freud-museum.at, T: +43 1 319 15 96-23

 

Kommende Events
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
« Okt    
Derzeit geöffnet!

Open every day (Monday – Sunday)
10.00 a.m. – 6.00 p.m.

Anreise

Address:

Berggasse 19
1090 Vienna
Austria

Subway:

U2 Schottentor, U4 Roßauer Lände

Tram:

D Schlickgasse, 37, 38, 40, 41, 42 Schwarzspanierstraße

Bus:

40 A Berggasse

Kommende Events
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
« Okt    
Derzeit geöffnet!

Täglich geöffnet (Montag - Sonntag)
10:00 - 18:00 Uhr

Anreise

Adresse:

Berggasse 19
1090 Wien

U-Bahn:

U2 Schottentor, U4 Roßauer Lände

Straßenbahn

D Schlickgasse, 37, 38, 40, 41, 42 Schwarzspanierstraße

Bus:

40 A Berggasse