Aktuelles

 

Erfolgreiches Crowdfunding für das Sigmund Freud Museum 2020

Unsere Crowdfunding-Kampagne auf wemakeit.com zur Sanierung und Neuaufstellung des Sigmund Freud Museums war ein voller Erfolg: Sowohl national als auch international konnten wir zahlreiche Menschen für das Projekt SIGMUND FREUD MUSEUM 2020 gewinnen: Insgesamt konnten 85.504 Euro von 306 SpenderInnen aufgebracht werden.

Das gesamte Team des Sigmund Freud Museums dankt für Ihre tatkräftige Unterstützung!

Die Einnahmen sind ein weiterer wichtiger Schritt, um die bis 2020 benötigten Mittel für den Umbau und die Sanierung aufzubringen: Aktuell fehlen uns noch knapp 700.000 Euro auf die gesamte Projektsumme von 3,94 Millionen.

(22.12.2017)

 

Präsentation der Beiträge des Architekturwettbewerbs

Am 13. Dezember 2017 wurden in der Berggasse 19 die Beiträge des geladenen Architekturwettbewerbs SIGMUND FREUD MUSEUM 2020 der Öffentlichkeit präsentiert. Das Siegerprojekt der ARGE Czech/Angonese/ARTEC (Wien) und die Einreichungen von Arrea Architects (Ljubljana); Diener und Diener Architekten (Basel); merz merz gmbh & co. kg (Berlin) und BWM Architekten (Wien) bieten umfassende Einblicke in die Komplexität der Aufgabenstellung, Sigmund Freuds ehemalige Wohn- und Wirkungsstätte als bedeutenden Kultur- und Wissenschaftsstandort für die Zukunft zu sichern und an internationale Museumsstandards heranzuführen.

Die international besetzte Jury mit András Pálffy (Juryvorsitzender), Nott Caviezel, Chris Dercon, Claudia Haas, Barbara Feller, Monika Pessler und Peter Nömaier würdigte auch in ihrer Begründung sämtliche fünf Wettbewerbsbeiträge als besonders qualitätsvoll.

(15.12.2017)

 

Die Gewinner des Architekturwettbewerbs

Der Siegerentwurf im Architekturwettbewerb für unser Neugestaltungs- und Sanierungsprojekt stammt von der ARGE Czech/Angonese/ARTEC. Die Arbeitsgemeinschaft von Architekturbüros aus Wien und Kaltern (ITA) hat die Jury insbesondere mit dem Ausstellungskonzept beeindruckt: «Besonders überzeugend für die Jury ist das museale Konzept, das vor allem von einer klaren Differenzierung zwischen Exponat und Umfeld geprägt ist.» (Begründung der Jury, 21.10.2017)

Die Jury setzte sich zusammen aus: András Pálffy (Jabornegg & Palffy Architects), Nott Caviezel (TU-Wien, Präsident EKD Zürich), Cris Dercon (Volksbühne Berlin), Claudia Haas (haas:consult), Barbara Feller (Architekturstiftung Österreich), Monika Pessler (Direktorin, Sigmund Freud Museum) und Peter Nömaier (Vorstandsvorsitzender, Sigmund Freud Privatstiftung).

(10.11.2017)

 

Kommende Events
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
« Okt   Dez »
Derzeit geöffnet!

Open every day (Monday – Sunday)
10.00 a.m. – 6.00 p.m.

Anreise

Address:

Berggasse 19
1090 Vienna
Austria

Subway:

U2 Schottentor, U4 Roßauer Lände

Tram:

D Schlickgasse, 37, 38, 40, 41, 42 Schwarzspanierstraße

Bus:

40 A Berggasse

Kommende Events
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
« Okt   Dez »
Derzeit geöffnet!

Täglich geöffnet (Montag - Sonntag)
10:00 - 18:00 Uhr

Anreise

Adresse:

Berggasse 19
1090 Wien

U-Bahn:

U2 Schottentor, U4 Roßauer Lände

Straßenbahn

D Schlickgasse, 37, 38, 40, 41, 42 Schwarzspanierstraße

Bus:

40 A Berggasse